zurück pfeil

Zeitgeschichte: die jazzwerkstatt Peitz von 1973 bis 1982

Das Städtchen Peitz am Rande des Spreewalds ist für seine Karpfenteiche berühmt. Doch in den 70er-Jahren wurde es zur DDR-Hauptstadt des Free Jazz. Ohne sich um die Vorgaben der SED zu kümmern, riefen junge Enthusiasten die jazzwerkstatt Peitz ins Leben. Und alle, alle kamen, aus Polen, der BRD und Ost-Berlin, genau wie Tausende Zuschauer. Der Erfolg war den Funktionären verdächtig: 1982 wurde die jazzwerkstatt verboten. An diese Geschichte vom Ausbruch aus dem DDR-Alltag und der Behinderung durch Kulturfunktionäre erinnert der druckfrische Sammelband, ebenso wie an die vielfältigen musikalischen Entwicklungen, die sich hier kreuzten.
Kunde: Förderverein jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg e.V.
Tags: Visualisierung, Realisierung und Produktion
hoch ^