projekte

zurück pfeil

Kampagne: Blaue Herzen für die neue WZ

Für die Neuausrichtung der Westdeutsche Zeitung hat wppt:kommunikation ein ganz spezielles Konzept entwickelt. Mit von der Partie: ein blaues Herz für Wuppertal.

Als die WZ im Dezember letzten Jahres auf uns zu kam und uns ihren Arbeitstitel „Heimatzeitung mit Herz“ auf den Tisch legte, waren zuerst alle etwas ratlos. Was sollte das? Wird die WZ jetzt zum schnulzigen Lokalblättchen? Müssen wir uns Sorgen machen um die einzige Tageszeitung im Wuppertaler Raum? Doch weit gefehlt. Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema und mit den geplanten redaktionellen und organisatorischen Änderungen fiel es uns schließlich wie Schuppen von den Augen: Wir brauchen ein WZ-Herz. Natürlich in blau.

Was jetzt noch fehlte, war eine treffende Aussage, mit der die neue Heimatverbundenheit der WZ schnörkellos vermittelt werden konnte. Mit der einfachen Formel „Ich lese Wuppertal (Cronenberg, Ronsdorf etc.)“ haben wir die Stadt(teile) an die Stelle der Tageszeitung gerückt. Ein klares Bekenntnis für die Heimat und gleichzeitig für die WZ.

Der neue Ansatz, ab sofort noch mehr aus den Stadtteilen zu berichten, spiegelt sich auch in dem abschließenden Claim „Ganz. Nah. Dran.“ wider. Menschen aus den verschiedenen Wuppertaler Quartieren verliehen der Kampagne dann noch das passende Gesicht und nicht zuletzt ihre Stimme. Näher dran geht wirklich nicht!
Kunde: Westdeutsche Zeitung
Tags: Konzeption und Umsetzung
hoch ^