Beuys in Bewegung

Vom 2. bis zum 6. Juni feierte die Wuppertaler Kulturszene mit dem Performancefestival 2021 im Rahmen des NRW-weiten Beuys-Jubiläumsjahres den Geburtstag des Ausnahmekünstlers. Das Motto: „Die Unendlichkeit des Augenblicks. Aufführungskünste nach Beuys.“ wppt gestaltete das Corporate Design und begleitete die Veranstaltungen fotografisch.

In insgesamt zwölf künstlerischen Beiträgen und fünf wissenschaftliche Panels setzten sich zahlreiche Akteure aus der Kulturszene mit Werk und Wirken von Joseph Beuys auseinander. Alle Aktivitäten und Aktionen des Festivals wurden digital über die Streamingplattform STEW.ONE übertragen.

Gefördert wurde das fünftägige Festival unter anderem vom nordrhein-westfälischen Kulturministerium, der Kunststiftung NRW, dem Landschaftsverband Rheinland, der Dr. Werner Jackstädt-Stiftung, dem NRW KULTURSekretariat Wuppertal und der Stadtsparkasse Wuppertal. Kuratiert wurde das Performancefestival von Kulturbüroleiterin Bettina Paust, Prof. Dr. Barbara Gronau von der Universität der Künste Berlin sowie Prof. Dr. Timo Skrandies von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Microsite Beuys-Performancefestival 2021

Beuys Performancefestival 2021
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21
wuppertaler Performancefestival beuys21
wuppertaler Performancefestival beuys21
wuppertaler Performancefestival beuys21
wppt_beuys_performancefestival_2021
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21 Bettina Paust
Wuppertaler Performancefestival beuys21
Wuppertaler Performancefestival beuys21