Alle Fäden in der Hand

Frieba – die offizielle Bezeichnung lautet Textilwerk Carl Friedrich GmbH & Co. – ist damals wie heute in Familienbesitz. Über die letzten 100 Jahre hat sich das ursprünglich in Barmen gegründete Unternehmen zu einer Marke mit internationalem Ruf entwickelt. Frieba produziert Litzen, Tressen, Kordeln, Paspeln, Zierborten, Fransen und Bänder, auch nach den individuellen Vorstellungen der Kunden. Die stammen heute zu einem Großteil aus der Modebranche.

Die Geschichte der Marke, die Menschen dahinter und natürlich die Produkte selbst wurden in der 48 Seiten starken Festschrift ausführlich vorgestellt. In informativen Texten und mit zahlreichen Fotos, die von wppt für die Publikation angefertigt wurden. 

Das neu gestaltete Frieba-Logo ist ein klarer Bruch mit der bislang verwendeten Wort-/Bildmarke und gleichzeitig ein positives Signal für die Zukunft des Unternehmens. Eine neue Schrift, eine eigene Farbpalette und ein an den Produktionsprozess erinnerndes Grafikelement sind die neuen visuellen Eckpfeiler der Marke. Sowohl das Logo als auch die Festschrift wurden in enger Zusammenarbeit mit Frieba entwickelt.

Im Zuge des neuen Erscheinungsbildes wurde auch die in drei Sprachen verfügbare Website des Unternehmens von Grund auf neu gestaltet.